Alle Artikel von Eva Teja

Yoni Steaming 101 – Online Webinar, 13.11.19

Vaginale Dampfbäder sind eine alte Tradition in der Frauenheilkunde und werden bis heute weltweit von Frauen unter anderem im Wochenbett angewandt.
Sie können bei schmerzhaften Perioden, Infektionen, Kinderwunsch, Endometriose, zu kurzen Zyklen uvm. unterstützen.

Da das Interesse groß und das Wissen geteilt werden soll, wollen wir uns in diesem Online Webinar gemeinsam über die weibliche Gesundheit austauschen und mehr über das alte Wissen der Yoni Steams erfahren.
Wie es funktioniert, woher es kommt, was es kann und worauf Frau achten sollte!

Datum: 13.11.19
Uhrzeit: 17h bis ca. 18h30
Gegen freie Spende

Zur Anmeldung

Podcast Interview/ Earth Medicine Podcast

#4 Yoniverse with Eva Teja

I was interviewed by Yogalexia for her wonderful podcast. In this episode we talk about:

  • Female anatomy & body literacy: why it is so important to be able to name your body parts. All of them.
  • Womb wisdom: how to connect to the womb and 3 things that nourish her
  • Sacred sexuality & healing
  • Self care practice & Yoni steaming
  • Yoniverse: why it is important to look at your yoni

Listen to the podcast here

Frauenkreis ∞ Embodied Femininity, September – Dezember 2019, Wien

Gemeinsam tauchen wir einmal im Monat in einen Frauenkreis ein, um unsere Weiblichkeit zu erforschen.

Frauen kommen schon seit jeher in Kreisen zusammen, um sich auszutauschen.
Eine „Mondhütte“ diente früher dazu, dass Frauen zur Zeit ihrer Blutung zusammen kamen, um gemeinsam zu bluten. So wie früher, wollen wir an diesen Neumond-Abenden gemeinsam „ums Feuer sitzen“ und uns austauschen, zuhören, Körperübungen machen und für einander da sein.

Ebendieser Austausch nur unter Frauen, ist etwas zutiefst Kraftgebendes, Nährendes.
Ich werde den Raum für altes weibliches Wissen öffnen und je nach Abend reden wir gemeinsam über verschiedene Themen, wobei wir uns von der Natur und den Jahreszeiten führen lassen. Gleichzeitig leite ich kreative Übungen an, die helfen, die eigene Weiblichkeit wahrzunehmen und im eigenen Körper anzukommen.

Die nächsten Termine:
28. September 2019
26. Oktober 2019
30. November 2019
20. Dezember 2019

Dein Beitrag pro Abend: 30€
Für alle 4 Termine: 100€

Ort: Piaristengasse 18, 1080 Wien
Zeit: 19h – 21h 

Gehen wir in Ruhe, Geborgenheit und Besinnlichkeit gemeinsam zu den Wurzeln unserer Weiblichkeit!
Aho.

Reise in den Schoßraum, 18.10.19, Wien

Ein Abend im Kreis von Frauen

Liebe Schwester,
an diesem Abend begeben wir uns in unseren innersten heiligen Raum, den Schoßraum. Eine geführte Meditation führt in die Gebärmutter und lässt vor unserem inneren Auge Bilder entstehen. Die Reise in den Schoßraum ist etwas zutiefst Verbindendes und Heilendes. Jede Frau erlebt die Reise auf ihre Weise.

Die Schoßraumreise ist ein Werkzeug, dass ich jeder Frau mitgeben möchte. Es gibt uns Frauen die Möglichkeit, uns wieder tiefer mit uns selbst zu verbinden und auf seelischer, emotionaler und gesundheitlicher Ebene einen „Check-In“ mit uns selbst zu machen.
Am Ende des Abends wird es die Möglichkeit geben, sich untereinander auszutauschen und das Erfahrene zu verbildlichen.

Ich freue mich auf dein Kommen!

Anmeldungen bitte an hello@eva-teja.at
Preis: 45€
Ort: Piaristengasse 18, 1080 Wien
Uhrzeit: 19h bis 21:30h

*Frauen, die im Bereich der Vulva/Gebärmutter ein Trauma erlitten haben, würde ich um vorherige Abklärung bitten.
** Schwangere bitte ich um eine Info vorab.

Vaginal Steaming 101

Yoni Steaming, Vaginales Dampfbad oder in Österreich auch einfach „Dampfln“ genannt, ist ein neuer und zugleich alter Trend in der Frauenheilkunde.

Einige Magazine und Zeitungen haben bereits darüber berichtet und das Ganze recht schnell in die Ecke „neumoderne Erfindung zur Geschlechtsteilverschönerung“ gesteckt, à la „was Frauen nicht alles machen, um unten rum hübscher zu werden“.

Damit wird man der uralten Heilanwendung des Vaginal Steaming allerdings nicht gerecht, denn um eine rein oberflächliche Behandlung eventueller Minderwertigkeitskomplexe geht es bei dieser nun wiederbelebten Tradition keineswegs.

Keli Garza, die ihr Unternehmen „Steamy Chick“ nennt, ist die erste westliche Frau, die sich mit Vaginal Steaming ganzheitlich beschäftigt hat und zurzeit in einer Studie erforscht, wie Vaginal Steaming zur weiblichen Gesundheit beitragen kann. Laut ihr ist Steaming auch schon viel älter als gedacht und wurde beinahe weltweit von Frauen praktiziert. So kann es in Ländern wie Somalia, Südkorea und Indonesien aber auch in alten Hebammen-Schriften in Italien gefunden werden.

Ursprünglich hauptsächlich von Hebammen weitergegeben, hat sich das Vaginal Steaming heute zu einer Praxis weiterentwickelt, die nicht nur Frauen im Wochenbett helfen soll, sich wohl zu fühlen. Das Kräuterdampfbad, über das frau sich für 10 bis 30 Minuten setzt, hilft dabei, dass sich die Organe nach der Geburt schneller rückbilden, Geburtswunden heilen und der Wochenfluss schneller abnimmt.

Auch in unseren Breitengraden ist das Vaginal Steaming bei den Hebammen bekannt. So wird zum Beispiel auch ein Heublumen Sitzbad/Dampfbad kurz vor der Geburt zur Entspannung der Zervix empfohlen.

Neben der heilsamen Wirkung im Wochenbett, kann Vaginal Steaming aber auch für allerhand andere, zyklusrelevante Probleme angewendet werden. Ist frau also nicht schwanger und hat einen zu kurzen oder langen Zyklus, eine ausbleibende Periode, Regelschmerzen, Wechseljahrbeschwerden, Infektionen oder Endometriose, bringt Steamen deutliche Erleichterung der Situation. Vaginal Steaming wirkt entspannend auf die Beckenbodenmuskulatur und kann dadurch auch schmerzvollen Sex in lustvolles, entspanntes Erleben verwandeln. Die Kräutermischung des Steamings und Länge der Sitzung wird durch eine BeraterIn für jede Frau individuell bestimmt.

So funktionierts:

Der Dampf des Kräutersudes fungiert als Träger der Kräuteressenz. Dieser wird dann durch das Gewebe der Vagina in den Körper aufgenommen. Der Kräuterdampf reinigt und strafft das Gewebe und erhöht die Durchblutung. Beim Vaginal Steaming kommen zum Beispiel Kräuter wie Frauenmantel, Beifuss, Lavendel oder auch Rose zur Anwendung. Steamen unterstützt die Gebärmutter dabei, ihre natürliche Reinigung, die Menstruation, zu vollziehen und alte Blutrückstände abzutransportieren. Es wirkt entspannend, reinigend und kann bei Infektionen helfen.

Eine Vaginal Steaming Sitzung ist wohltuend und hat rein gar nichts mit der Beautyindustrie, sondern sehr viel mehr mit einer reinen Selbstverwöhnung zu tun.

Das Schöne daran ist: Frau kann jederzeit zuhause und mit wenig Aufwand lustvoll Steamen.

Zu beachten!
Frauen sollte nicht steamen wenn:

  • Sie schwanger sind
  • Sie bluten (sei das die Menstruation oder eine sonstige Blutung)
  • Sie 2x pro Monat ihre Tage haben
  • Sie mit Hormonstäbchen (Implanon) verhüten
  • Sie unterbunden sind
  • Sie Allergien auf bestimmte Kräuter haben

Willst du Vaginal Steaming zuhause ausprobieren, dann besorgst du dir am besten eine Schüssel, die du in die Toilette stellen kannst, oder einen Leibstuhl oder einen Hocker mit großer, runder Öffnung. Nachdem du die Kräuter einige Minuten in heißem Wasser ziehen hast lassen, setzt du dich in einigem Abstand über den Topf, entfernst deine Unterwäsche und lässt den Dampf in deine Vagina aufsteigen. Eine Sitzung kann 10 bis max. 30 Minuten andauern, je nachdem, wie es dir deine BeraterIn empfohlen hat.

Was ist noch zu beachten?

Mach dir am besten einen Termin mit einer Beraterin aus (mein Angebot findest du hier) und lass dir eine für dich individuell angepasste Kräutermischung geben. Eine Beraterin kann besser abschätzen, welche Kräuter für deinen Zyklus angebracht sind und welche Kräuter dir eher schaden könnten. Weiters kann sie dir dabei helfen, den richtigen Zeitpunkt im Zyklus, sowie die Dauer deiner Sitzungen zu bestimmen. In Österreich wird Vaginal Steaming nach Keli Garza momentan in drei Bundesländern angeboten: Wien, Steiermark und Vorarlberg.

Viel Vergnügen bei deiner Spa-Session für unten rum. 

Dieser Beitrag wurde für Viva la Vulva geschrieben und dort am 27.04.19 veröffentlicht.

Frauenkreis: Yoni Steaming 101, 07.09.19, Wien

Vaginale Dampfbäder sind eine alte Tradition in der Frauenheilkunde und werden bis heute weltweit von Frauen unter anderem im Wochenbett angewandt. Sie können bei schmerzhaften Perioden, Infektionen, Kinderwunsch, Endometriose uvm. unterstützen.
In diesem Frauenkreis wollen wir uns gemeinsam über die weibliche Gesundheit austauschen und mehr über das alte Wissen der Yoni Steams erfahren. Wie es funktioniert, woher es kommt, was es kann und worauf Frau achten sollte!

Anmeldung: office@retreat-vienna.com
Spendenempfehlung: € 15
Uhrzeit: 14h30 bis 16h

Zyklusworkshop für Männer, 04.09.19, Krems

*Ein Workshop für Männer*

Du willst deine Freundin/Schwester/Mama/Kollegin besser verstehen?
Wir erzählen dir bei diesem Workshop mehr über den weiblichen Zyklus, Anatomie, Hormone, Menstruationshygiene und vieles mehr.
Was kannst du tun, um die Frauen in deinem Umfeld besser zu verstehen und zu unterstützen? Wir geben dir die Werkzeuge an die Hand!

Wir versprechen: Es wird spannend! Come as you are, bring your friends!

Anmeldungen: maximilian-schreiner@gmx.at
Uhrzeit: 17h – 19h
Deine Beitrag: 50€

Kundalini Yoga im Park, 15.07.-23.09, Wien

Kundalini Yoga im Park – damit du über den Sommer weiterhin mit mir praktizieren kannst!

Wir machen gemeinsam eine Kriya (Übungsreihe) sowie eine Meditation und genießen dabei die Natur und Stille rund um uns.
Bitte eigene Matte und Trinkflasche mitbringen.

Findet nur bei Schönwetter statt (Schlechtwetter = Regen oder nasse Wiese)

Ort: Auer-Welsbach-Park (48°11’17.3″N 16°19’02.1″E)
Zeit: 18h30 – 19h30
Beitrag: 15€/Einheit
5er Block für 70€ (Kann nur für Yoga im Park Einheiten verwendet werden)
Anmeldung: hello@eva-teja.at
Termine:
15.07.
29.07.
19.08.
26.08.
02.09.
09.09.
23.09.

Ich freue mich auf dich!
Eva Teja

Reise in den Schoßraum, 16.07., Wien

Ein Abend im Kreis von Frauen

Liebe Schwester,
an diesem Abend begeben wir uns in unseren innersten heiligen Raum, den Schoßraum. Eine geführte Meditation führt in die Gebärmutter und lässt vor unserem inneren Auge Bilder entstehen. Die Reise in den Schoßraum ist etwas zutiefst Verbindendes und Heilendes. Jede Frau erlebt die Reise auf ihre Weise.

Die Schoßraumreise ist ein Werkzeug, dass ich jeder Frau mitgeben möchte. Es gibt uns Frauen die Möglichkeit, uns wieder tiefer mit uns selbst zu verbinden und auf seelischer, emotionaler und gesundheitlicher Ebene einen „Check-In“ mit uns selbst zu machen.
Am Ende des Abends wird es die Möglichkeit geben, sich untereinander auszutauschen und das Erfahrene zu verbildlichen.

Ich freue mich auf dein Kommen!

Anmeldungen bitte an hello@eva-teja.at
Preis: 45€
Ort: Piaristengasse 18, 1080 Wien
Uhrzeit: 19h bis 21:30h

*Frauen, die im Bereich der Vulva/Gebärmutter ein Trauma erlitten haben, würde ich um vorherige Abklärung bitten.
** Schwangere bitte ich um eine Info vorab.